Challengetag 012 | 29.07.

Also den gestrigen Tag konnte man mal so komplett in die Tonne kloppen. Von Anfang bis Ende kagge.

Das Thema stationäre Therapie ging mir nicht mehr aus dem Kopf und zog mich extremst runter. Dazu kam, dass meine Therapeutin am Dienstag bewertende Aussagen über mein Aussehen machte. Zwar mit dem Zusatz „Bitte nicht beleidigend auffassen“, aber es hat voll getroffen.

So extrem übergewichtige Menschen haben fast alle ein extremes Problem mit ihrem Aussehen und demzufolge ein sehr geringes bzw. kaum noch vorhandenes Selbstwertgefühl. Davon mal abzusehen, man trifft doch keine bewertenden Aussagen über Menschen und ihr Aussehen und haut es ihnen ins Gesicht, oder ? So was macht man doch nicht. Schon gar nicht bei einem solchen Krankheitsbild wie bei mir.

Das hat mich alles so sehr beschäftigt, dass ich gestern zu dem Entschluss gekommen bin, das Fasten nach 12 Tagen abzubrechen. Fasten macht nur wirklich Sinn, wenn es einem gut dabei geht, wenn man sich gut fühlt und wenig Stress hat. Das war und ist bei mir gerade alles nicht da. Kopfmäßig fahre ich auf 120 % in Dauerschleife.

Ich wollte es nicht auf Krampf weiter durchziehen weil ich dann nämlich Gefahr laufe, dass es zu einem unkontrollierten Abbruch kommt. Das will ich einfach nicht riskieren. Denn daraus könnte dann wieder ein tagelanger Fressflash werden bei dem ich mir alles in den Kopf drücke was mir unter die Finger kommt. Also besser einen kontrollierten Abbruch als den Super-GAU riskieren.

Demzufolge gab es dann gestern normales Keto-Essen & OMAD (One Meal a Day). Klor, absolut nicht passend direkt nach dem Fasten ohne Aufbautage. Ist auch Anfängern nicht zu empfehlen. Ich habe in den letzten zwei Langzeitfasten meine Aufbautage immer weiter verringert, und das klappte sehr gut. Keine Probleme gehabt. Trotzdem empfehle ich, das nicht nach zu machen. Aufbautage sind schon sinnvoll und wichtig und ich werde beim nächsten mal auch wieder welche machen.

Na jedenfalls gab es gekochten und gebutterten Brokkoli mit gebratenem Pangasius-Filet. Und nach dem Essen noch einen Butter-Kaffee. Irgendwie bin ich etwas aus der Übung, mir ist der Brokkoli ziemlich zerkocht. Mag den gerne wenn er noch bissl knackig ist.

Challengetag 012 | 29.07.
KohlenhydrateProteinFettKeto Ratio
nach Woodyatt
642832,43

Das alles hat jedenfalls den Entschluss in mir wachsen lassen, dass ich die Zusammenarbeit mit der Therapeutin nicht fortsetzen werde. Ich werde mich auf die Suche nach jemand Anderem machen. Habe meiner Therapeutin heute Früh eine dementsprechende Nachricht zukommen lassen. Eine Antwort steht noch aus.

So, für heute war es das. Mal sehen wie ich mich durch den Tag quäle. Aber mir geht es schon etwas besser als gestern.

Tag 013 möge kommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

.